Seite drucken (öffnet Druckansicht in einem neuen Fenster)
interner Link zur Starseite  Home museum 
-(neues Fenster öffnet Foto in Originalgrösse)

 

Willkommen im Museum Regiunal Surselva!

 

Das Museum Regiunal Surselva führt die Besucher in die vorindustrielle Lebenswelt zurück, die ökonomisch durch Handwerk, Agrikultur und Hauswirtschaft bestimmt war. Die Dauerausstellung in der historischen Casa Carniec zeigt auf sieben Etagen, wie die Menschen früherer Zeiten ihre Existenz bewältigten und wie sie sich in Familie und Dorfgemeinschaft organisierten.

 

 

 

Speziell an der Sammlung des MRS sind die kompletten Werkstätten, z.B. die Schlosserei Albin, die Kupferschiede von Pieder Arpagaus, die Schusterwerkstatt von Georg Tschuor oder Teile der Schmiede von Flurin Monn und Sep Casutt. Sie wurden am Originalstandort abgebaut und im MRS wieder aufgebaut. Eine Auswahl von über hundert Filmen illustriert die Ausstellung zusätzlich.

 

Das Museum realisiert zudem jährliche Sonderausstellungen zu aktuellen Themen, die von einem vielfältigen Rahmenprogramm begleitet werden.

 

Kinder sind im Museum Regiunal Surselva besonders willkommen. Sie können auf der «Kindertour» dreissig spezielle Gegenstände ausprobieren oder per App auf eine Rätseltour durchs Museum gehen.

 

Für Schulklassen stehen verschiedene Erlebniswerkstätten zu alten Handwerkstechniken wie Brotbacken, Spinnen und Weben zur Auswahl. Auch das Thema «Schwabenkinder» wird vermittelt.

 

 

 

-(neues Fenster öffnet Foto in Originalgrösse)

Kulturelles Erbe hinter historischen Mauern

 

Sehenswert ist bereits das Museums-Gebäude, die Casa Carniec. Dieses Patrizierhaus war die älteste Wohnstätte der Adelsfamilie Schmid von Grüneck. Die Gewölbe im Keller und Erdgeschoss stammen aus dem Hochmittelalter. Ein Raum ist geschmückt mit Wandmalereien aus der Renaissance. Hier feierten die Schmid von Grünecks ihre Feste oder besprachen wichtige Geschäfte.

 

1980 wurde die Casa Carniec von einer Stiftung erworben. Das Haus wurde restauriert und 1988 das Museum eingerichtet und eröffnet. Die Ausstellung umfasst vierzig Ausstellungsteile und - themen. Einzugsgebiet sind die Talschaften der Region Surselva. Dieses Gebiet umfasst verschiedene Sprachgemeinschaften: die Romanen, die Deutschsprachigen und die Walser. Im Museum sind aus fast allen Ortschaften - es sind über sechzig - Gegenstände anzutreffen.

 

 

 

-(neues Fenster öffnet Foto in Originalgrösse)

Die Sammlung

 

Die Sammlung des Museums umfasst heute (Stand Januar 2021) rund 11'000 Objekte, von denen ein Teil in der Dauerausstellung gezeigt wird. Die anderen Sammlungsobjekte sind im 2013 erbauten, dreistöckigen Kulturgüterschutzraum an der Oberländerstrasse in Ilanz bei konstanter Temperatur und Luftfeuchtigkeit gelagert.

 

Die der Sammlung zugrunde liegende Dokumentation im hausinternen Archiv und die zugehörige Bibliothek mit Forschungsliteratur steht interessierten Forscherinnen und Forschern auf Anfrage offen (keine Ausleihe).