Museum Regiunal Surselva

MUSEUM REGIUNAL SURSELVA

Seite drucken (öffnet Druckerfenster) Seite schliessen (schliesst Druckansicht)

Die Glücksgöttin Fortuna im MRS, Wandgemälde Mitte 16. Jh.
-(neues Fenster öffnet Foto in Originalgrösse)

Sammeltätigkeit seit den Gründerjahren

Die Sammlung des MRS hat im Jahr 2008 einen Bestand von etwas über neuntausend Objekten erreicht. In den Gründerjahren 1986-1991 wurde intensiv gesammelt und auch gezielt gekauft. Im Zuge von finanziellen Schwierigkeiten zu Beginn der neunziger Jahre erliess der Stiftungsrat einen "Ankaufsstopp". Seither nehmen die Konservatoren nur noch Schenkungen entgegen. Doch auch auf diese Weise ist es gelungen, schöne, wertvolle und interessante Sammlungsbestände ins Museum zu holen, jährlich so gegen zweihundert Stück.
Andererseits blieb die Sammeltätigkeit auf diese Weise dem Zufall überlassen oder dem guten Geist der "Glücksgöttin Fortuna". Erst die  wissenschaftliche Dokumentation erlaubt wiederum ein konzeptionelleres Vorgehen, da sie immer wieder Lücken aufzeigt. Seit einigen Jahren wird am MRS daher gezielt gesucht und gesammelt.

Teil des Mulin Curaglia.
-(neues Fenster öffnet Foto in Originalgrösse)

Spezialitäten

Speziell an der Sammlung des MRS sind die kompletten Werkstätten, z.B. die Schlosserei Albin, die Kupferschiede von Pieder Arpagaus, die Schusterwerkstatt von Georg Tschuor oder Teile der Schmiede von Flurin Monn und Sep Casutt. Sie wurden am Originalstandort abgebaut und im MRS wieder aufgebaut. Auch eine Sägerei aus Curaglia mit Gattersäge, Getreidemühle, Gerstenstampfe, Flachspoche und Leinölpresse hat den Weg ins MRS gefunden. Dieser Bestand ist allerdings nicht zu besichtigen.


© 26.08.2019  Museum Regiunal Surselva

TEL ++41 81 925 41 81
info@museumregiunal.ch