Seite drucken (öffnet Druckansicht in einem neuen Fenster)
interner Link zur Starseite  Home aktuelles 

Willkommen auf der Webseite des Museum Regiunal Surselva in Ilanz/Glion

Nach dreissig Betriebsjahren hat das MRS eine Auffrischung nötig. Die Renovationszeit dauert vom 06. August 2018 bis 31. Mai 2019. Museumsbesuche sind in dieser Zeit keine möglich. Wir sind trotzdem erreichbar und informieren regelmässig mit dem Newsletter. Gerne organisieren wir für Sie jederzeit mira!cultura Ortsführungen in Vrin, Lumbrein, Surcasti, Vella, Vella/Pleif, Städtli Ilanz, Waltensburg/Vuorz und Obersaxen-Meierhof.


Wir stellen die zukünftige Konservatorin vor

-(neues Fenster öffnet Foto in Originalgrösse)

Per 1. April 2019 hat der Stiftungsrat Frau Dr. Ursina Jecklin-Tischhauser als Nachfolgerin der Konservatorin, Lic.phil. Marianne Fischbacher gewählt. Frau Jecklin hat das Studium der Kunstgeschichte, der Mittelalter-Archäologie und der Geschichte des Mittelalters absolviert und verfügt über eine breite Berufspraxis. Zurzeit ist Frau Dr. Jecklin als wissenschaftliche Mitarbeiterin beim Archäologischen Dienst Graubünden sowie als Lehrbeauftragte an der Universität Zürich tätig. Der Stiftungsrat hat Frau Jecklin aus zahlreichen Bewerbungen gewählt und ist überzeugt, dass sie die richtige Person für die Führung und Weiterentwicklung des Museum Regiunal Surselva ist.

Medienmitteilung vom 05. Dezember 2019.
Foto Dr. Ursina Jecklin-Tischhauser

 

 

Werde ein aktiver Teil des kulturellen und sozialen Lebens in der Surselva!

-(neues Fenster öffnet Foto in Originalgrösse)

Der Vorstand des Gönnervereins sucht aktive und engagierte Vorstandsmitglieder.
Der Verein mit ca. 400 Mitgliedern ist eine grosse und wichtige Stütze für das Museum Regiunal Surselva. Neben dem finanziellen Beitrag aus den Mitgliederbeiträgen organisiert der Verein in Zusammenarbeit mit dem Museum auch diverse Anlässe, wie die Bar und Cafebeiz am Ilanzer Städtlifest, den Auftritt am Adventsmarkt oder an der Märlistadt.
Um den Vorstand zu vervollständigen sind wir auf der Suche nach neuen engagierten Mitgliedern. Deine Aufgabe beinhaltet die Teilnahme an der Generalversammlung, den ca. 3 Vorstandsitzungen pro Jahr und der tatkräftigen Unterstützung der Events. Natürlich sind auch deine neuen Ideen gefragt! Interessiert?

Dann melde dich bei unserem Präsidenten ivo.frei(at)gmx.net
Wir freuen uns auf dich!

Novs mieds didactics tier ils luvratoris

Bild Augustin Beeli
-(neues Fenster öffnet Foto in Originalgrösse)

Die Lehrerinnen Nina Casanova, Patricia Cadruvi, Andrea Veraguth, Aurelia Bergamin und Andrea Monn haben zu den Erlebniswerkstätten "Ils schuobacheclers", "Pistregn, frina e paun" und "Paun sur la burnida" didaktische Lehrmittel auf romanisch entwickelt, die eine Vor- und Nachbereitung unserer Workshops wesentlich erleichtern. Cheu anfleis dapli informaziuns.

Verfolgen Sie den Baufortschritt

-(neues Fenster öffnet Foto in Originalgrösse)

Die Renovation des Museumsgebäudes kommt zügig voran. Die Fassade präsentiert sich bis auf wenige Details rund ums Haus prächtig. Die Fensterläden erstrahlen in neuem, flaschengrünem Glanz. Die Fenster wurden rechtzeitig vor dem Einbruch der Kälte renoviert, und die Fensterfälze neu abgedichtet. Verfolgen Sie die Baurarbeiten im Innern in der Baureportage. Abonnieren Sie den Newsletter.


Informationen zum Bauvorhaben, den Kosten und der Finanzierung finden Sie hier.

 

 

Sie suchen einen kulturellen Impuls für eine Gruppe, einen Verein, eine Klassenzusammenkunft?

Memory Tour
-(neues Fenster öffnet Foto in Originalgrösse)

Die mira!cultura Ortsführungen, die Refogeschichte(n) (Kulturführungen zum Thema Reformation) sowie die Memory Tour (speziell für Schulklassen und Ferienlager) können Sie auch ausserhalb der Öffnungszeiten buchen.
Tel. 081 925 41 81 (Paula Tuor, Geschäftsstelle mira!cultura).

Refogeschichte(n) - Kulturführungen im Städtli

-(neues Fenster öffnet Foto in Originalgrösse)

Wieso nennt sich die kleine Stadt Ilanz in den kommenden Jahren Reformationsstadt Europas? Kulturführerinnen und Kulturführer erzählen unter dem Titel "Refogeschichte(n)" von der Reformation in Graubünden und den Ereignissen in Ilanz vor fünfhundert Jahren. Auch das Nebeneinander von altem und neuem Glauben bis in die heutige Zeit wird spannend vermittelt.

Interessiert? Infos

Wieso ist Ilanz Reformationsstadt Europas? Infos

Was tun, wenn das MRS geschlossen ist?

-(neues Fenster öffnet Foto in Originalgrösse)

An allen vier Zugängen zum Städtli finden Sie den Stadtplan "Entdecke das Refo-Städtli" - ein Angebot für Selbstentdecker der Reformationsstadt Ilanz. Ein Rundgang führt durch die Altstadt mit 20 Tafeln an historischen Gebäuden, ein origineller Begleitprospekt lädt ein zur Erkundung des Städtlis gestern und heute. Mehr dazu..

Raumpaten

-(neues Fenster öffnet Foto in Originalgrösse)
-(neues Fenster öffnet Foto in Originalgrösse)

Die Liste mit Links zu den Firmen unserer  Raumpatinnen und Raumpaten finden sich hier.

Wie wird man Raumpate oder Raumpatin?

Informationen finden Sie hier...